Natursteinwand im Essbereich wird aufgemauert

Dienstag, 16. Juni 2009 16:04

Heute habe ich mich um die Naturtsteinmauer im Essbereich gekümmert.
Es sind eigentlich keine richtigen Natursteine, sondern Gips-Elemente, die eine Naturstein-Optik besitzen.
Sie werden mit einem speziellen Kleber an die Wand geklebt.



Anschliessend müssen nur noch die Stecker und Schalter eingepasst werden, und fertig!

Thema: Der Hausbau | Kommentare (4)

Holzlager ist fertig..

Donnerstag, 14. Mai 2009 16:00

Heute haben wir das Holzlager soweit fertiggestellt, und auch schon das gesamte Holz, welches bislang in der Garagenzufahrt gelagert worden war, einsortiert.
Wenn das Lager voll ist, passen neben dem Holz, was auf Paletten auf dem Nachbargrundstück lagert, weitere 14 Raummeter dort hinein.


Als kleines Gimmick haben wir am Ende des Regales noch zwei Insekten-Hotels angebracht.

Thema: Der Hausbau | Kommentare (0)

Die Arbeiten am Holzlager schreiten voran..

Samstag, 18. April 2009 15:33

Heute hat mein Kollege Reiner geholfen, die 9 Bordsteine für das Fundament einzusetzen und auszurichten. Ich hatte vorher nie gedacht, dass Bordsteine so ein gewaltiges Gewicht haben.


Tanja hat sich unterdessen damit beschäftigt, die restlichen Holzbalken mit der Lasur zu behandeln.

Thema: Der Hausbau | Kommentare (0)

Pflanzkübel werden gestellt und Holzlager wird aufgebaut.

Donnerstag, 9. April 2009 15:20

Die Zeit zwischen Neujahr und dem ersten April haben Tanja und ich grösstenteils im Wald verbracht..
Das heisst, Reiner, unser Nachbar und guter Freund hat ein Waldstück organisiert, welches der Förster aufgearbeitet haben wollte. Da haben wir für einen guten Kus zugeschlagen, und Holz für die nächsten Winter rausgeholt.
Da heisst, Samstags mit kompletter Ausrüstung im Wald gefällt, entastet, und in 90 cm Stücke geschnitten, Sonntags dann gehackt.
So habe ich alleine in diesen Monaten 16 Raummeter Holz auf dem angrenzenden Grundstück zwischengelagert.

Für weitere 14 Raummeter Brennholz haben Tanja und ich ein Holzlager-Regal geplant, für das heute das Fundament vorbereitet wird.

Die Grundkonstruktion des Holzlagers:

So ganz nebenbei habe ich dann damit angefangen, den unattraktiven Erdwall mittels Pflanzkübel von Lusit abzufangen.
Insgesamt 170 solcher Kübel müssen in den kommenden Tagen verbaut werden.

Thema: Der Hausbau | Kommentare (1)

Unser erstes Weihnachtsfest im Haus

Sonntag, 21. Dezember 2008 23:25

Nun ist das Jahr fast vorbei, und man kann sagen, dass es das bislang erlebnisreichste Jahr gewesen ist, was Tanja und ich erlebt haben.
Aber wenn wir nun alles revue passieren lassen, kann man feststellen, dass wir mit diesem Haus alles richtig gemacht haben.
Wenn wir von Nachbarn oder aus anderen Baugebieten hören, welche Probleme und Zeitverzögerungen bzw gar Baustopps dort auftauchen, dann freuen wir uns umso mehr über unsere Entscheidung, mit Mühlenhaus dieses Haus errichtet zu haben.
Vielleicht gibt es auch Bauherren, die mit der selben Firma Probleme haben, bei uns hat zum Glück soweit alles reibungslos hingehauen.
Nun sind wir seit November hier eingezogen, und langsam nimmt das Leben hier Form an.
An vielen Ecken und Enden sind noch Stellen, die der Arbeit bedürfen z.B. Sockel-Leisten, Zimmertüren und natürlich der gesamte Bereich der Außenanlagen..
Aber das soll dann im nächsten Jahr folgen.
Ich werde versuchen, die bis dato noch fehlenden Tage hier im Tagebuch zeitnah einzupflegen, und im neuen Jahr geht es dann munter weiter.

Tanja und ich möchten uns aber ganz herzlich bei all unseren Gästen und den vielen netten Einträgen hier im Bautagebuch bedanken!

Wir hoffen, dass auch im neuen Jahr das Interesse genauso hoch ist, wenn es vermutlich mit den schwierigen Fragen der entsprechenden Außenanlagengestaltung weitergeht.

Bis dahin wünschen wir allen Freunden, Bekannten und Gästen hier im Bautagebuch
Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins 2009!

Thema: Der Hausbau | Kommentare (0)

Der Kaminofen ist da!

Freitag, 5. Dezember 2008 12:01

Heute ist der Kaminofen geliefert worden.
Nachdem die Kaminbauer bereits gestern da waren, und den Kaminofen aufstellen wollten, mussten sie leider feststellen, dass das Gerät, ein Scan56 vermutlich durch eine umgekippte Palette beim Transport beschädigt worden ist.
Die Glasscheibe war komplett kaputt und somit ist das Gerät wieder zurückgegangen.
Aber heute konnte der Ofen nach erfolgter Kaminkehrer-Abnahme in Betrieb genommen werden.

Dadurch, dass der Kaminofen von drei Seiten einsehbar ist, können wir sowohl vom Wohnzimmer als auch vom Essbereich das Feuer sehen.

Jetzt fehlt mir nur noch der Kettensägen-Führerschein, um legal im Wald zu sägen 🙂 Der Termin für den Kurs ist aber für den 10.01.2009 bereits festgelegt.

Thema: Der Hausbau | Kommentare (6)

Vorbereitungen für den Umzug, die Treppe ist da!!

Freitag, 24. Oktober 2008 11:36

Heute haben Scheune und Sven ihren freien Tag geopfert, und die alte Küchenzeile aus der Wohnung abgebaut, und die einzelnen Komponenten, die im HWR aufgebaut werden sollen zum Haus gefahren.
Bis auf die Elektrogeräte und ein paar Hängeschränke konnte die Küche fast komplett eingebaut werden, sodass im HWR noch ein wenig Stauraum entstanden ist.

Zeitgleich ist einen Tag vorm Umzug die lang ersehnte Treppe angekommen.
Ordentlich verpackt haben Matthias, Heinz und Viktor erst alles ins Haus gebracht, und dann die jeweiligen Elemente zusammengefügt.
Wir haben uns bei der Treppe für eine Holztreppe entschieden.
Die Treppe ist aus Buchenholz, und bis auf den Handlauf und die Stufen ist sie weiß lackiert.
Zwischen den jeweiligen Sprossen haben wir noch „ixe“ gewünscht.




Wir sind gespannt, wie sie später aussieht, wenn die Pappe (Umzugsschäden vermeiden..) weg ist..

Thema: Der Hausbau | Kommentare (0)

Die Küche wird aufgebaut

Mittwoch, 22. Oktober 2008 22:20

Am heutigen Tag ist endlich die lang ersehnte Küche geliefert worden.
Gegen 08.30 Uhr kam das erste Team, welches ausschliesslich für die Lieferung der Küche zuständig war, gegen 10.00 Uhr erschienen dann zwei Mitarbeiter vom Möbelhaus Hardeck, die sich dann um den Aufbau der entsprechenden Elemente kümmerten.
Wir haben eine weiße Hochglanzküche mit Butcherblock-Arbeitsplatte gewählt.
Ganz Show-Küchen-like 😉 ist der Ofen und das Ceranfeld getrennt.
Der Ofen, die Mikrowelle und der Kühlschrank sind in einem Highboard untergebracht.
Als weitere nette Auflockerung haben wir noch die Idee gehabt, eine Tresen bzw Arbeitsbereich zu nehmen, der die Küche vom Essbereich optisch trennt.




Leider hat der Verkäufer bei der Vertragsfertigung einen gedanklichen Fehler gemacht, sodass wir letztendlich die Spüle nicht einbauen lassen konnten. Diese hatte kein Gemüsebecken, und das eigentlich Gewünschte hatte einen anderen Auschnitt in der Arbeitsplatte.
Also auf das richtige Becken warten… Auch das Ceranfeld hatte einen Transportschaden. Es funktioniert zwar, wird aber gegen ein heiles Ceranfeld ausgetauscht.

Thema: Der Hausbau | Kommentare (0)

Parkett im Wohnzimmer und Flurbelag nehmen Form an..

Dienstag, 21. Oktober 2008 22:16


Thema: Der Hausbau | Kommentare (0)

Flur wird gefliest, Kaminplatte nimmt Form an..

Montag, 20. Oktober 2008 21:59

Nachdem ich gestern die Platten für die Kaminplatte mal probeweise gelegt habe, habe ich mich heute weiter um dieses Projekt gekümmert.
Dazu haben wir Edelstahl-Übergangsleisten geholt, die ich erst gemäß den Maßen der Kamin-Anleitung angelegt habe. In der Mitte kann man die Frischluftzufuhr erkennen, die dem Kaminofen Luft von Außen zuführt.

Anschliessend habe ich die Platten passend eingefügt, und mit Kleber auf dem Estrich fixiert.
Und was nicht passte… wurde passend gemacht 😉 dem Fliesenschneider vom Nachbarn Peter sei Dank!

Mein Vater hat sich unterdessen mit den Fliesenarbeiten im Flur beschäftigt.
Wir haben uns entschlossen, an der Wand des Flures einen etwa 10 cm breiten Fliesenstreifen zu kleben, und dann innerhalb dieses Rahmens die Fliesen diagonal zu kleben, was einfach schöner aussieht.
Als nette Besonderheit haben wir uns für den Flur noch eine Windrosen-Rosone bestellt, die es nun passend einzukleben gilt.. 😉

Gerd von der Firma Kröger hat derweil die Waschbecken im Bad angebracht, sodass auch dort der Raum wieder ein Stück weiter seiner Bestimmung nähergekommen ist.

Als wir dann allesamt gegen späten Nachmittag das Haus verlassen haben, konnten wir uns noch über eine nette Überraschung freuen.
Unsere Nachbarin Kerstin hat den Eingangsbereich schonmal Erntedank,- bzw. Helloween entsprechend geschmückt.

Thema: Der Hausbau | Kommentare (0)